Amina GigerVon Amina Giger / 21.10.20
for-all-who-want-to-do-really-good-seo
Dieses Titelbild von Lucrezia Carnelos via Unsplash hat zwar nicht viel mit SEO zu tun, es zeigt aber eine Art von Nutzererfahrung, die ich so abgebildet sehr witzig finde!
arrow-back

Suchmaschinenoptimierung gehört im digitalen Marketing zu meiner absoluten Leidenschaft. Deshalb schreibe ich heute bereits meinen vierten Blogeintrag darüber. In meinem ersten Beitrag vom April 2018 gab ich fünf SEO-Tipps für die Sprachsuche. Im zweiten Beitrag im Dezember 2018 beschrieb ich, wann es sich lohnt, in SEO zu investieren (Achtung Spoiler: IMMER). Und im Mai 2019 schrieb ich in meinem dritten Beitrag über die Wichtigkeit der Ladezeit einer Webseite. 


Heute zeige ich, weshalb es für gute Suchmaschinenoptimierung nicht nur top technisches Wissen braucht, sondern auch ganz viel Menschenkenntnis – oder zumindest Kenntnisse über das Verhalten der Menschen, die eine bestimmte Webseite besuchen. Als Bonus stelle ich Ihnen am Ende dieses Beitrags unsere grosse SEO-Checkliste vor!


Die Bezeichnung «Suchmaschinenoptimierung» (kurz SEO) ist eigentlich sehr irreführend. Der Begriff lässt nämlich vermuten, dass es sich bei allen Massnahmen, die man für SEO macht, lediglich darum geht, eine Webseite für Suchmaschinen zu optimieren. Doch Google & Co sind erwachsen geworden und haben all unsere SEO-Hacks aus den 00er-Jahren schon lange durchschaut.


Das Einzige, was heute wirklich zählt ...

... ist die Nutzererfahrung! Also all das, was Besuchende auf einer Webseite erleben bzw. wie sie darauf reagieren. Suchmaschinen brauchen eine Vielzahl unterschiedlicher Richtwerte, um die Qualität dieser Erfahrung zu messen. Ein einfaches Beispiel: Suchmaschinen analysieren die Verweildauer auf einer Webseite. Die Zeit also, die Besuchende auf einer Seite verbringen. Handelt es sich um eine Seite mit viel Text und die Besuchenden bleiben dennoch nur 5 Sekunden auf der Seite, zählt dies als negative Nutzererfahrung.


Selbstverständlich ist die Verweildauer nur ein Richtwert von vielen. Weitere sind beispielsweise die Absprungrate, die Ladezeit, die Qualität der Backlinks, usw. Alle diese Richtwerte zusammen und untereinander kombiniert ergeben schlussendlich eine Einschätzung über die Qualität der Nutzererfahrung. Je positiver diese Einschätzung ausfällt, desto besser wird die entsprechende Seite in den Ergebnissen einer Suchmaschine platziert.


Zusammenfassend ist dies mein Credo: SEO sollte in erster Linie immer darauf abzielen, den Nutzer*innen einer Webseite ein optimales Erlebnis zu ermöglichen. Glückt uns das, wird dies von Suchmaschinen zur Kenntnis genommen und mit einem guten Ranking belohnt.


Nun kommen wir zum etwas schwierigeren Teil: Die erwähnten Richtwerte zur Analyse der Nutzererfahrung sind leider nicht in Stein gemeisselt. Stattdessen verändern sie sich im Laufe der Zeit. Seit über 6 Jahren beschäftige ich mich intensiv mit SEO und nur in diesen wenigen Jahren hat sich technisch so viel verändert, dass eine Liste mit Richtwerten von damals heute womöglich unbrauchbar wäre.


Die Renuo SEO-Checkliste

Aus diesem Grund haben wir vor etwas mehr als einem Jahr eine SEO-Checkliste mit allen aktuellen technischen Richtwerten begonnen. Jetzt fragen Sie sich bestimmt: Wieso erstellen sie jetzt eine fixe Checkliste, wenn sich diese Richtwerte scheinbar sowieso bald wieder verändern? Genau das haben wir uns auch gedacht.


Unsere Lösung ist eine anpassungsfähige Checkliste, die offen auf GitHub (einem Onlinedienst zur Verwaltung von Software) hinterlegt ist. Dort kann und darf die ganze Community einerseits die Checkliste kostenlos brauchen und sie andererseits auch kommentieren bei neuen Entwicklungen. Selbstverständlich überarbeiten auch wir die Checkliste laufend. Durch die Kommentare und Nutzung der Community und unsere eigenen Überarbeitungen bleibt die Checkliste so stets auf dem neusten Stand.


Die Checkliste besteht aktuell aus über 40 Unterpunkten, die alle mit Best Practices und weiterführenden Links versehen sind. Damit die Liste auch weiterhin genutzt wird und so aktuell wie möglich bleibt, möchte ich auch Sie zur Nutzung animieren: Besuchen Sie jetzt direkt https://github.com/renuo/seo-checklist. Vielleicht sehen Sie gerade einen Bereich, den Sie schon lange selbst optimieren wollten. Oder Sie findet etwas, das Sie gerne ergänzen möchten.


Geben Sie mir so oder so eine kurze Rückmeldung, was Sie von SEO, meinem Credo mit der Nutzererfahrung oder unserer Checkliste halten. Ich freue mich, von Ihnen zu lesen!

Diese Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren:

🎂