Amina GigerVon Amina Giger / 22.02.21
the-abc-of-search-engine-optimisation
Kopfschmerzen von all den SEO-Fachbegriffen? Wir helfen Ihnen! Titelbild von @viniciusamano via Unsplash
arrow-back

Suchmaschinenoptimierung (kurz SEO) ist an und für sich schon schwer zu fassen. All die Fachbegriffe, die in diesem Zusammenhang gerne verwendet werden, machen die ganze Situation nicht gerade viel angenehmer. Damit Sie dennoch den Überblick nicht verlieren, stellen wir Ihnen hier die Definitionen der wichtigsten SEO-Fachbegriffe von A bis Z zusammen.


A wie Absprungrate

Die Absprungrate gibt Auskunft darüber, wie oft Webseitenbesuchende nach der Betrachtung der Startseite oder nur einer Unterseite die Webseite sofort wieder verlassen. Häufig wird dafür auch der englische Begriff «Bounce Rate» genutzt.


B wie Backlinks

Backlinks sind Verlinkungen von anderen Webseiten auf die eigene. Suchmaschinen deuten solche Links als positiv, sofern sie von vertrauenswürdigen und relevanten Drittseiten aus stammen.


C wie Crawler

Suchmaschinen nutzen eine Software, sogenannte Crawler, um das Internet zu durchsuchen und dessen Inhalte zu analysieren.


D wie Duplicate Content

Findet sich ein Text auf einer Webseite auf mehreren Unterseiten wieder oder wird Inhalt von einer völlig fremden Webseite kopiert und auf der eigenen Seite publiziert, spricht man von Duplicate Content (doppeltem Inhalt). Aus SEO-Sicht sollte beides stets vermieden werden.


G wie Google Analytics

Google Analytics ist das verbreitete Webseiten-Analyse-Tool von Google. Es verfolgt das Verhalten der Webseiten-Nutzer*innen und erlaubt damit die Erfolgskontrolle der Suchmaschinenoptimierungen auf einer Webseite.


H wie Headlines

Headlines werden Überschriften einer Webseite genannt. In der Regel folgen sie optisch und im Code einer Hierarchie, wobei die oberste Überschrift H1 genannt wird, die zweitoberste H2, etc. Suchmaschinen leiten aus den Headlines den Inhalt und die Wichtigkeit des Inhalts ab.


I wie Image Size

Wenn Bilder (und Videos) als grosse Dateien auf einer Webseite hinterlegt werden, können sie die Ladezeit einer Seite negativ beeinflussen. Es empfiehlt sich deshalb, die Grösse von Bildern (und Videos) stets so klein wie möglich zu halten.


K wie Keywords

Mit Keywords werden die Suchbegriffe bezeichnet, nach denen Internet-User in Suchmaschinen suchen. In der Suchmaschinenoptimierung werden die gewünschten Keywords in den Inhalt einer Webseite integriert.


L wie Ladezeit

Die Ladezeit einer Webseite gehört unterdessen zu den wichtigsten Ranking-Faktoren für Suchmaschinen. Je schneller eine Webseite lädt, desto besser. Dies gilt insbesondere für das Laden auf Mobilgeräten.


M wie Meta-Tags

Meta-Tags umfassen den Title Tag (den Titel einer Webseite), die Meta Description (Die Inhaltsbeschreibung einer Seite) und die Meta Keywords (die Suchbegriffe einer Seite) – wobei Letzteres kaum noch wichtig ist für SEO. Diese Tags werden im Quelltext einer Webseite hinterlegt und bestimmen, welcher Titel und welcher Text über eine Webseite in den Suchmaschinenergebnissen erscheint.


O wie On- und Off-Page-Optimierung

Suchmaschinenoptimierungen, die direkt auf der eigenen Webseite beispielsweise im Inhalt oder im Code umgesetzt werden können, werden als On-Page-Optimierungen bezeichnet. Off-Page-Optimierungsmassnahmen hingegen geschehen nicht auf der eigenen Seite. Hierzu gehört beispielsweise das «Linkbuilding» – also das aktive Suchen und Erhalten von qualitativen Backlinks.


R wie Robots.txt

Die Robots.txt-Datei wird ähnlich wie die Xml-Sitemap dem Code einer Webseite hinzugefügt und gibt den Suchmaschinen an, welche Seiten sie durchsuchen und anzeigen dürfen und welche nicht.


S wie Suchergebnisse

Alle Informationen, die nach der Eingabe eines Keywords in einer Suchmaschine angezeigt werden, werden als Suchergebnisse bezeichnet. In diesem Zusammenhang wird auch oft von «SERP» gesprochen, die Abkürzung von «Search Engine Result Page» oder eben die Suchergebnisseite von Suchmaschinen. Die Reihenfolge, in der diese Inhalte erscheinen, wird Ranking genannt.


V wie Voice Search

Was es damit auf sich hat und welche 5 Tipps bei der Optimierung helfen, lesen Sie in diesem Blogbeitrag.


X wie Xml-Sitemap

Die Xml-Sitemap ist sozusagen die Inhaltsangabe einer Webseite und wird dem Code einer Seite hinzugefügt. Suchmaschinen-Crawler nutzen diese Sitemaps, um sich rasch einen Überblick über den Inhalt einer Seite zu verschaffen.


Damit wären wir am Ende unseres SEO-ABCs angelangt. Fallen Ihnen für die fehlenden Buchstaben wichtige Fachbegriffe ein, die wir unterschlagen haben? Schicken Sie uns eine Mail oder kommentieren Sie sie direkt unter diesem Beitrag.

Diese Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren:

🎂